Gardasee

Klassenfahrt Gardasee

Bei einer Klassenfahrt an den größten und einen der beliebtesten Seen Italiens – den Gardasee – bieten sich eine Vielzahl an verschiedenen Möglichkeiten den Tag zu gestalten. Rund um den See gibt es traumhafte Strände, an denen man wunderbar Baden und die Seele baumeln lassen kann. Für sportlich aktive Klassen gibt es auf den umliegenden Bergen und auf dem See ebenso zahlreiche Aktivitäten, wie z.B. Mountainbiken, Klettern in Hochseilgärten, Surfen oder Segeln.


Wandern am Monte Baldo

Von Malcesine aus geht es mit der Seilbahn auf den 2.218m hohen Monte Baldo. Von hier aus gibt es zahlreiche Möglichkeiten entweder bei einer geführten Tour mit dem Mountainbike oder auch zu Fuß wieder zurück nach Malcesine zu kommen. Für Abenteuerlustige ist zudem der Kletterpark empfehlenswert. Unvergesslich ist auf jeden Fall der Blick, der sich auf dem Berg bietet.

Schnupperkurs im Surfen/Segeln

Der Gardasee bietet konstante Winde und ist somit eines der größten Sportreviere in Europa. Aufgrund der Fallwinde aus den Alpen ist der Norden des Sees das optimale Revier für Surfer und Segler. Für Geübte ist es ein Traum mit dem Surfbrett auf dem See zu sein und bei Anfängern bietet sich auf jeden Fall ein Schnupperkurs an. Wem das Ganze aber zu „aktiv“ ist, der kann sich natürlich die Profis auf dem Wasser auch von der Uferpromenade aus anschauen.

Besuch eines Freizeitparks

Das Angebot an Freizeitparks lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Rund um den See gibt es ein sehr großes Angebot an unterschiedlichsten Freizeit- und Vergnügungsparks. Der größte und beliebteste ist dabei der Freizeitpark „Gardaland“ mit seinen zahlreichen Attraktionen, wie z.B. den rasanten Achterbahn- oder Wildwasserbahnfahrten und der bekannten Delphinshow. Selbstverständlich wird auch für das kulinarische Wohl der Klassen im Park gesorgt. Alternativ können auch der Safaripark Parco Natura Viva, der Wasserpark Aqua Paradise oder auch das Movieland Canevaworld besucht werden.

Stadtführungen

Während einer Stadtführung erkunden Sie die verschiedenen Sehenswürdigkeiten, lassen sich die historischen Gebäude näher erklären und genießen den Flair, welchen die Städte durch ihre mediterrane Vegetation ausstrahlen. Besuchen Sie z.B. den Thermalkurort Sirmione am südlichen Ende des Gardasees mit seiner wunderschönen Wasserburg. Durch einen breiten Wassergraben wird hier die romantische und verwinkelte Altstadt vom Festland getrennt. Oder den beliebten Ferienort Garda, der dem See seinen Namen gab.

Museenbesuche am Gardasee

Rund um den Gardasee findet man auch einige Museen. So z.B. das Museo Sisan in Bardolino – das Museum für die Tradition in Fischerei und Vogeljagd. Für viele Bewohner war gerade der Fischfang ein Beruf mit dem der Lebensunterhalt verdient wurde und auch innerhalb der Familie von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Wer möchte nicht einen fangfrischen Fisch aus dem See genießen. Oder das Weinmuseum Cantina Zeni Sas in Bardolino, wo einem die Geschichte des Weinanbaus, sowie die einzelnen Schritte zur Entstehung der edlen Tropfen gezeigt wird.

Ausflug nach Verona

Bei einer Klassenfahrt an den Gardasee sollte ein Ausflug nach Verona nicht fehlen. Sehenswürdigkeiten wie z.B. das Amphitheater (Arena di Verona), den römischen Ehrenbogen Arco dei Gavi, das Stadttor Porta dei Borsari und die vielen Piazzas können bei einer Stadtführung erkundet werden. In der Altstadt ist der berühmte Balkon von „Romeo & Julia“ im Elternhaus Julias (casa di Giuletta) natürlich auch ein Muss. Und zum Schluss der Besichtigung genießt man das Treiben der Stadt auf dem Piazza Bra.

Ausflug nach Venedig

Nur ca. 2 Stunden mit dem Bus vom Gardasee entfernt liegt die Lagunenstadt Venedig, auch „Stadt der vielen Brücken“ genannt. Vom Busbahnhof aus geht es mit dem Schiff in die Stadt. Während einer Stadtführung sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten: den Piazza San Marco mit der Basilika, den Dogenpalast, die Rialto-Brücke, die zahlreichen Palazzi und vieles mehr. Wenn es zeitlich machbar ist, sollte man auch einen Besuch auf einer der Inseln in der Lagune, z. B. Murano oder Burano ins Auge fassen.

Ausflug zum Ledrosee

Für alle, die es etwas ruhiger wollen und die Natur genießen möchten, empfehlen wir einen Ausflug zum Ledrosee. Der See liegt in den Bergen zwischen dem Gardasee und dem Idrosee und wurde durch seine archäologischen Entdeckungen aus der Bronzezeit bekannt. Die Ausgrabungen können im Pfahlbaumuseum in Molino di Ledro besichtigt werden. Und nach der Besichtigung kann man sich eine Abkühlung im klaren Wasser des Sees gönnen oder einfach nur gemütlich an der Uferpromenade entlang schlendern.