Barcelona

Klassenfahrt Barcelona

Barcelona, die Hauptstadt Kataloniens, liegt am Mittelmeer, südlich der Pyrenäen und bietet für eine Klassenfahrt alles was man braucht. Die Stadt verzaubert mit ihrer Vielfältigkeit und gehört zu einer der interessantesten Städte Spaniens. In kaum einer anderen Stadt werden das katalanische Nationalbewusstsein und die Kultur so gelebt wie hier. Ein Besuch von Barcelona lässt jede Klassenfahrt einzigartig und besonders sein.


Stadtrundfahrt Barcelona

Während einer Stadtrundfahrt kann man sich wunderbar einen Überblick über die Stadt verschaffen und dabei auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten betrachten. Viele Sehenswürdigkeiten bieten sich natürlich für eine noch detailliertere Besichtigung an, damit man mehr Informationen bekommt. Aus diesem Grund empfehlen wir immer nur eine halbtägige Stadtrundfahrt bei der nur kurze Stopps eingebaut werden und die kulturell interessanten Gebäude und Plätze dann separat nochmals besucht werden können.

Besuch der Sagrada Familia

Die Sagrada Familia ist eine im Stil der Modernisme von Antoni Gaudi entworfene römisch-katholische Basilika. Der Bau wurde 1882 begonnen und ist bis heute unvollendet. Nach aktueller Planung soll die Basilika zum 100. Todestag von Gaudi, also im Jahr 2026 fertiggestellt sein. Um die Kirche herum soll es einen Kreuzgang geben. Insgesamt soll die Kirche 18 Türme besitzen, wovon zwölf den Aposteln gewidmet sind. Immer wieder gibt es auch Proteste gegen den weiteren Bau der Basilika, obwohl dieser nur aus Spenden und Eintrittsgeldern bezahlt wird.

Besuch des Gotischen Viertels

Das Gotische Viertel ist das älteste Stadtviertel von Barcelona. Geprägt ist das Viertel von seinen verwinkelten Gassen, sowie den historischen Gebäuden. Fast im Zentrum des Gotischen Viertels befindet sich die Kathedrale „De la Santa Creu i Santa Eulàlia“. Sehenswert an der Kathedrale ist vor allem der Kreuzgang mit kleinen Kapellen, Brunnen, schönen Gärten, antiken Grabsteinen und seinen Gänsen, deren Geschnatter man schon vor der Kirche hört. Nach der Besichtigung bietet sich dann ein Gang durch die Flaniermeile Barcelonas an – La Rambla.

Besuch des Park Güell

Der Park Güell wurde vom spanischen Architekten Antoni Gaudí geschaffen und stellt einen Märchenwald dar. Es ist eine Hommage von Gaudí an die Natur. Berühmt ist vor allem die am Eingang des Parks mit Bruchkeramik verzierte Bank, die einen freundlichen Drachen darstellt. Sehenswert sind zudem die Markthalle und vor allem natürlich die Grünanlage. Ursprünglich war der Park als Marktplatz eines Wohngebietes gedacht. Man sollte sich für den Park Zeit nehmen und sich auf den Zauber einlassen.

Besuch des Estadio Camp Nou

Das Estadio Camp Nou ist ein Fußballstadion, welches vom FC Barcelona als Heimatstadion benutzt wird und Platz für fast 100.000 Besucher hat. Es ist das größte Fußballstadion in Europa. Im Stadion integriert ist das Museum des FC Barcelona sowie eine katholische Kapelle mit einer schwarzen Madonna, vor welcher die Spieler an den Spieltagen beten können. Sehen Sie während einer Tour durch das Stadion die Umkleidekabinen der Fußballer, gehen auch Sie den Gang durch den Spielertunnel zum Spielfeld und besuchen Sie den Presseraum, in welchem schon große Stars Interviews gegeben haben. Das Museum zeigt die Geschichte des Vereins und einige wichtige Pokale sind auch im Original zu sehen.

Fahrt auf den Montjuic

Lernen Sie bei einer Hafenrundfahrt den Yachthafen, den Fischereihafen und auch den Frachthafen von Barcelona kennen. Fahren Sie mit dem Boot am Torre del Rellotge vorbei in den Fischereihafen und unter der Brücke Pont de la Porta d´Europa, welche für Containerschiffe hochgeklappt werden kann, weiter in den Frachthafen. Hier werden die großen Containerschiffe innerhalb weniger Stunden be- und entladen. Vom Hafen aus bietet sich dann mit der Seilbahn die Fahrt auf den Berg Montjuic an, von wo man einen gigantischen Blick auf die Stadt hat. Zurück geht es entweder zu Fuß oder mit der Zahnradbahn.

Besuch eines Museum

In Barcelona gibt es über 80 Museen, die die verschiedensten Themen abdecken. Auch für Schulklassen gibt es hier viel Interessantes. Für Kunstinteressierte empfehlen wir entweder die Fundació Joan Miró, das Picasso Museum oder das Museum des katalanischen Jugendstils. Sehenswert ist auch das meereskundliche Museum mit über 35 Wasserbecken und einem 80 Meter langen Unterwassertunnel durch das Haifischbecken. Im Poble Espanyol (spanisches Dorf), einem Freilichtmuseum, werden Nachbildungen von charakteristischen Gebäuden aus ganz Spanien gezeigt. Zu empfehlen ist auch noch das Schokoladenmuseum, welches die Geschichte der Schokolade erzählt.

Shopping in Barcelona

Wenn man in Barcelona einkaufen gehen möchte, sollte man dies im Einkaufszentrum Las Arenas machen. Der erst im Jahr 2011 eröffnete Shopping-Tempel wurde in eine ehemalige Stierkampfarena hineingebaut. Auf sechs Etagen findet man mehr als 100 Geschäfte, ein Kino, ein Fitness-Center und viele Restaurants, Bars und Cafés. Einen besonders guten Ausblick hat man vom Dach der ehemaligen Arena. Auch wenn man nicht unbedingt einkaufen möchte, so lohnt sich ein Blick in das restaurierte Gebäude mit seiner außergewöhnlichen Architektur auf jeden Fall.

Tipps für die Klassenfahrt

  1. Deutsche Staatsbürger benötigen bei dieser Reise entweder einen gültigen Personalausweis oder Reisepass
  2. Die Amtssprache in Barcelona ist spanisch, jedoch kann man sich meist auch mit deutsch oder englisch verständigen
  3. Bezahlt wird mit Euro; Kredit- und EC-Karten werden meist auch akzeptiert.
  4. Bei der Besichtigung von Kirchen und Klosteranlagen bitte auf angemessene Kleidung achten!
  5. Museen haben in Barcelona Montags meist geschlossen
  6. Mit der Barcelona Card bekommt man bei fast allen Sehenswürdigkeiten einen ermäßigten Eintritt